Foto: pixabay.com

Kommunikation über Digitalfunk

Beitrag teilen

Am vergangenen Montagabend führte der 2. KAT-S Sanitätszug Darmstadt-Lad unter Führung der Bereitschaft Braunshardt eine praktische Übung mit dem Thema „Kommunikation über den Digitalfunk sowie Navigation mittels Katastrophenschutz Karten“ im Kreisgebiet durch.

Zahlreiche Fahrzeuge der Bereitschaften des DRK Braunshardt, DRK Gräfenhausen-Schneppenhausen und DRK Erzhausen versammelten sich trotz schlechter Sichtverhältnissen in den Abendstunden an unserem Vereinsheim.

Während der Übung galt es verschiedene Koordinaten zu erfragen und mittels Kartenkunde zu entschlüsseln. Die so gewonnene Position war daraufhin schnellstmöglich und sicher anzufahren.
Beim Anfahren wurde mit dem bereits auf der Position wartenden Einsatzfahrzeug über Digitalfunk Kontakt aufgenommen und aktuelle Positionsmeldungen durchgegeben.
Dies wurde zusätzlich erschwert, da zwischenzeitlich die Funkkanäle gewechselt werden mussten. Klare und präzise Kommunikationsverfahren erleichterten hierbei die notwendigen Ab- und Anmeldungen.

An jeder Position erwartete die Teilnehmer unterschiedliche Aufgaben, die es zu lösen galt.

Im ersten Durchgang stand Sicherheit im Vordergrund. Verbandskästen und Warnwesten gemäß StVo sowie Warndreiecke und Reserveräder wurden geprüft. Nach einer eingehenden Beleuchtungskontrolle wurden die Fahrzeuge durch einen Einweiser, bei Rückwärtsfahrten auf engem und unübersichtlichem Gelände, eingewiesen.
Der zweite Durchgang stand ganz unter dem Thema Kartenkunde. Begriffe aus der Kartenkunde mussten erklärt werden. Entfernungen auf der Karte unter Berücksichtigung des Maßstabs 1:50000 errechnet sowie etliche Positionen im Kreisgebiet in Koordinatenangaben umgewandelt werden. Die größte Herausforderung war die Aufnahme einer Anfahrtsbeschreibung während der Fahrt zur nächsten Position.

Der letzte Durchgang war geprägt von einem Test zu den Themen Herzinfarkt, Blutkreislauf, Vorgehensweisen bei Reanimation und bewusstlosen Personen.

Zum Abschluss der Übung traf man sich im DRK OV Braunshardt zur Nachbesprechung.
Vieles an diesem Abend hat trotz schlechter Sichtverhältnisse auf den Straßen gut funktioniert. Letztlich wurden alle Koordinaten gefunden, auch wusste man sich bei Problemen ohne Google Maps zu helfen. Schnell war allen klar, dass eine deutliche, kurze und präzise Kommunikation über Funk notwendig ist, wenn eine Vielzahl von Einsatzfahrzeugen gleichzeitig auf einem Kanal operieren.

Zeitnah soll diese Übung wiederholt und das Wissen erneut unter Beweis gestellt werden.

6F96FCC5 C89F 444B 9A23 F870C1B69E10