Engagement

Beitrag teilen

Engagement

Engagement

Unsere Ehrenamtlichen sind tagtäglich dort, wo Menschen Hilfe brauchen. Sie engagieren sich in vielfältigen Bereichen.

Täglich werden in Deutschland ca. 15.000 Blutspenden benötigt. Die DRK-Blutspendedienste stellen die Versorgung sicher.

Tausende Ehrenamtliche helfen nicht nur anderen, sie prägen auch das gesellschaftliche Klima. Machen Sie mit!

Ob Großunfall oder Hochwasser: Die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes helfen in Notsituationen.

Die First Responder oder auch Helfer vor Ort übernehmen die Versorgung des Patienten, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Vom Betreuungs- bis zum Sanitätsdienst: Für Menschen in Not sind die DRK-Bereitschaften jederzeit einsatzbereit.

Das Jugendrotkreuz ist der Kinder- und Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. Sei mit dabei!

Weiterlesen

Ehrenamt

Foto: Eine junge Frau mit dunklen Locken blickt in die Kamera. Sie trägt eine Rotkreuzjacke und wirkt insgesamt sehr verantwortungsbewusst.
Foto: M. Richter / DRK e.V.

Ehrenamt im DRK - hier werden Sie gebraucht

Das Deutsche Rote Kreuz ist dort, wo Menschen Hilfe benötigen - sei es nach einem Verkehrsunfall, einer Naturkatastrophe oder bei alleinlebenden Senioren. So unterschiedlich die Situationen sind, in denen Menschen Hilfe brauchen, so vielfältig sind auch die Aufgaben, die unsere ehrenamtlichen Helfer tagtäglich übernehmen.

Mehr als 400.000 Ehrenamtliche engagieren sich bereits neben Beruf, Studium oder Schule beim Deutschen Roten Kreuz. Es sind Menschen jeden Alters, jeder Hautfarbe und Religion und mit ganz unterschiedlichen Lebensgeschichten. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Sie helfen Menschen in Not.

Aktiv helfen - Ehrenamt beim DRK

Foto: Ein junger Mann im Freiwilligendienst begleitet eine ältere Dame durch die Gänge einer stationären Einrichtung. Die Dame scheint sich über ihre Begleitung sichtlich zu freuen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein freiwilliges Engagement im Deutschen Roten Kreuz interessieren. Wir bieten Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, sich sinnvoll für andere einzusetzen und Teil einer weltweiten Gemeinschaft zu werden.

  • Foto: Bei einer Übung macht die DRK-Bereitschaftsleitung einen Helfer auf etwas bestimmtes aufmerksam.

    Für alle Fälle - die Bereitschaften

    In allen kleinen und großen Notlagen können sich die Menschen auf unsere Bereitschaften verlassen - angefangen von der Erste-Hilfe-Ausbildung über die Versorgung von Verletzten nach Unfällen bis hin zum Suchdienst. Mehr als 170.000 Menschen sind hier schon aktiv - werden auch Sie es!

    Weiterlesen

  • Foto: Eine DRK-Mitarbeiterin gießt die Balkonblumen in der Wohnung einer älteren Dame. Die ältere Dame wirkt glücklich und konzentriert sich mehr auf das gemeinsame Gespräch als auf die Blumen.

    Für Herz und Seele - die Wohlfahrts- & Sozialarbeit

    Hier ist Herz gefragt: Die Freiwilligen der WuS engagieren sich in mehreren Bereichen wie der Blutspende, unserem Weinfest, der Seniorenarbeit oder in den Therapie- & Besuchshunde Teams. Sind auch Sie Helfer mit und für's Herz?

  • Foto: Ein Therapiehund im Einsatz

    Für Hundefreunde - die Therapie- & Besuchshunde Teams

     Die Ehrenamtlichen der Therapie- & Besuchshunde Teams (TH-Teams) sind ganz in ihrem Element: Beim Einsatz in Altenpflegeheimen, Kindergärten, Wohnheime für Menschen mit Behinderungen oder psychischen Erkrankungen Tiere in das Alltagsgeschehen oder die pädagogische Arbeit integrieren, ohne dass die Einrichtung selbst einen hohen organisatorischen oder personellen Aufwand hat.

  • Foto: Mitglieder des Jugendrotkreuzes blicken lachend in die Kamera.

    Für junge Engagierte - Das Jugendrotkreuz

    Jugend hilft! – so lautet das Motto der ca. 5.500 Jugendgruppen, in denen sich bereits Kinder ab sechs Jahren engagieren. Sie organisieren internationale Begegnungen, leisten Erste Hilfe als Schulsanitäter oder lassen sich als Streitschlichter ausbilden. So werden Werte wie Toleranz und Verantwortung vermittelt. Das macht nicht nur Spaß, sondern auch stark für die Zukunft.

    Weiterlesen

  • Foto: Fünf Jugendliche liegen Kopf an Kopf im Kreis. Sie lachen und wirken vergnügt und herzlich. Alle tragen ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift 'menschlich'.

    Was bietet Ihnen das DRK?

    Wenn Sie beim DRK ehrenamtlich aktiv werden, sind Sie nicht allein. Bei Problemen oder Fragen gibt es immer einen Ansprechpartner, der Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

    Ihr Engagement beim DRK soll Sie fordern, aber nicht überfordern. Deshalb bekommen Sie Aufgaben, die zu Ihren individuellen Stärken passen. Zusätzlich stärken wir gemeinsam in Aus- und Weiterbildungen Ihre Fähigkeiten. Auch im Umgang mit z.B. speziellen technischen Geräten, die für die Arbeit beim DRK notwendig sein können, werden Sie geschult. Stärken stärken – das ist die Devise.

    Und natürlich entscheiden Sie selbst, wie viel Zeit Sie dem DRK schenken können und möchten.

  • Foto: Ein Mädchen, ein älterer Herr und eine DRK-Mitarbeiterin blicken freundlich und warmherzig in die Kamera. Sie wirken zusammen wie ein Team.

    Wer kann mitmachen?

    Beim Deutschen Roten Kreuz ist jeder willkommen, der anderen Menschen helfen will. Egal ob Sie sich im sozialen Bereich, in der Bereitschaft, der Blutspende oder in der Ausbildung von Therapie- & Besuchshunde Teams engagieren wollen. Beim DRK findet jeder eine passende Aufgabe. Wenden Sie sich an uns, wir beraten Sie gerne!

    Übrigens: Auch Kinder und Jugendliche können bei uns mitmachen, im Jugendrotkreuz!

  • Foto: Zu sehen sind mehrere DRK-Dienstjacken mit großem, aufgenähtem DRK-Rundlogo.

    Anerkennung

    Wer so viel gibt wie unsere vielen freiwilligen Helfer, soll auch etwas zurückbekommen! Deshalb verleiht das DRK verschiedene Auszeichnungen: so zum Beispiel das Ehrenzeichen des Deutschen Roten Kreuzes, Ehrennadeln für langjährige Mitgliedschaft oder die Henry-Dunant-Plakette. Damit wollen wir uns für tolle Leistungen bei unseren Ehrenamtlichen bedanken!

    Mit Ihrem Freiwilligen Engagement helfen Sie Menschen und darauf können Sie stolz sein. Zeigen sie es auch und überzeugen Sie so z.B. Ihren zukünftigen Arbeitgeber von sich. Wir stellen Ihnen gerne Nachweise für Ihr soziales Engagement aus, die Sie beispielsweise einer Bewerbung beilegen können.

  • Foto: Eine DRK-Mitarbeiterin spielt 'Mensch ärgere dich nicht' mit einem älteren Herrn. Beide scheinen dabei sichtlich Spaß zu haben und lachen miteinander.

    Auslagenerstattung

    Wie das Wort schon sagt, ein Ehrenamt wird "der Ehre wegen" ausgeübt, und nicht aus materiellen Gründen. Auch das freiwillige Engagement beim DRK ist unentgeltlich.

    Es sollen Ihnen durch Ihre ehrenamtliche Tätigkeit aber auch keine Kosten entstehen. Deshalb werden Ihnen zum Beispiel entstandene Ausgaben für Übernachtungen und Verpflegung erstatten.

    Und natürlich sind Sie beim DRK gegen Unfälle versichert. Die Sicherheit unserer Aktiven liegt uns ganz besonders am Herzen und ist oberste Priorität im Einsatz!

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

Weiterlesen

Wohlfahrts- und Sozialarbeit

Foto: Mehrere Kinder halten ein DRK-Banner und blicken lachend in die Kamera.
Foto: A. Zelck / DRKS

Wohlfahrts- und Sozialarbeit

Mit ihrem sozialen Engagement helfen die vielen tausend Ehrenamtlichen nicht nur anderen, sie entwickeln sich auch persönlich weiter und prägen das gesellschaftliche Klima in Deutschland, indem sie Verantwortung übernehmen.

Das Soziale Ehrenamt bietet ganz unterschiedliche Möglichkeiten sich zu engagieren. Man kann bei uns zum Beispiel…

  • Bei der Durchführung der Blutspende unterstützen

  • ältere Menschen bei unserem Seniorenkaffee betreuen

  • in der Bastelgruppe seinen kreativen Ideen freien Lauf lassen

  • Als Therapie- & Besuchshunde Team in den Einsatz gehen

  • Bei der Durchführung unseres Weinfestes unterstützen

  • Projekte gemeinsam mit unserem Vorstand auf den Weg bringen

Alle diese Tätigkeiten üben Frauen und Männer aus, die sich in der ehrenamtlichen Wohlfahrts- und Sozialarbeit des DRK – dem sozialen Ehrenamt – engagieren.

Das soziale ehrenamtliche Engagement im DRK hat eine lange Tradition. Bereits vor 150 Jahren begannen vor allem Frauen, notleidende Familien und Kinder zu unterstützen und jungen Mädchen eine Ausbildung zu ermöglichen.

Hier können Sie das Profil der ehrenamtlichen Wohlfahrts- und Sozialarbeit im DRK herunterladen.

Das DRK sucht engagierte Menschen

Das DRK sucht Frauen und Männer in jedem Alter, die
  • etwas Sinnvolles tun möchten,
  • benachteiligten Menschen helfen wollen,
  • Freude daran haben, mit anderen Menschen zusammen zu sein,
  • Lebenssituationen gestalten und verändern möchten,
  • ihre eigenen Interessen, Erfahrungen und Kenntnisse in ein soziales Engagement einbringen möchten oder
  • sich fachlich und persönlich weiterqualifizieren wollen.
Sie alle heißt das DRK herzlich willkommen.

Ziel des sozialen Ehrenamts im DRK

Das Engagement in der ehrenamtlichen Wohlfahrts- und Sozialarbeit des DRK trägt dazu bei, das Leben hilfebedürftiger Menschen vielfältiger, kontaktreicher und insgesamt froher zu gestalten. Professionelle hauptamtliche Dienste und Angebote dienen der staatlichen Daseinsvorsorge. Sie werden durch ehrenamtliches Engagement sinnvoll ergänzt und unterstützt, nicht aber ersetzt. Die Ehrenamtlichen ermöglichen zusätzliche Kontakte in den sozialen Nahraum, sie bieten Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Die Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit bildet den strukturellen Rahmen des sozialen Engagements im DRK. Ehrenamtliches Engagement ist aber auch ohne DRK-Mitgliedschaft möglich.

Manche Aufgaben erfordern ein kontinuierliches Engagement der Ehrenamtlichen und eine längerfristige Bindung. Es gibt aber auch viele Möglichkeiten, sich an zeitlich begrenzten Projekten oder kurzfristigen Aktionen zu beteiligen.

Den ehrenamtlich Engagierten stehen als Ansprechperson eine ehrenamtliche Leitung und/oder eine Ehrenamtskoordination zur Seite.

Das Ehrenamt im DRK wird freiwillig und unentgeltlich ausgeübt. Die Engagierten erhalten aber die Kosten erstattet, die im Zusammenhang mit dem Ehrenamt entstehen.

Hier können Sie für weiterführende Informationen unsere Publikation "Soziales ehrenamtliches Engagement im DRK" herunterladen.

An wen können sich Interessierte wenden?

Menschen, die Interesse haben, sich im DRK sozial zu engagieren, können sich an ihren örtlichen DRK-Ortsverband wenden.

Weiterlesen

Bereitschaften

Foto: Bei einer Übung macht die DRK-Bereitschaftsleitung einen Helfer auf etwas bestimmtes aufmerksam.
Foto: D. Winter / DRK e.V.

Bereitschaften im Notfall

Eine Massenkarambolage auf der Autobahn, eine Überschwemmung oder ein Schwächeanfall auf einem Rockkonzert - Menschen in Not können sich auf die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) verlassen.

Die 160.000 ehrenamtlichen Helfer der Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes sind auf alle Arten von Notfälle und Einsätze vorbereitet. Sie tragen ihren Teil zum reibungslosen Ablauf der geschlossenen DRK-Hilfekette aus Beratung, Vorsorge, Rettung, Betreuung, Pflege und Nachsorge für die Menschen in Deutschland bei.

Spezialisten für kleine und große Notfälle

Unsere Bereitschaft kommt verstärkt in den folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Sanitätsdienst bei Großveranstaltungen
  • Versorgung von Verletzten bei z.B. Verkehrsunfällen sowie psychologische Nachbetreuung

  • Bereitstellung von Notunterkünften und Mahlzeiten
  • Im Katastrophenschutz des Landes Hessen

  • Unterstützung mobiler Blutspendezentren des DRK
  • Suche nach Angehörigen nach Kriegen und Katastrophen

Vernetzte Katastrophenvorsorge

Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil der größten Hilfsorganisation der Welt, deren 190 Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften weltweit Bedürftige unterstützen und Leben retten. Da die Gesellschaften untereinander fließend kooperieren, kommen die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes nicht lediglich innerhalb der eigenen Landesgrenzen in eingespielten Formationen zum Einsatz, sondern werden auch im Ausland gebraucht.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...