Foto: pixabay.com
  • Meldungen
  • Versammlung der DRK Besuchs- und Therapiehunde: Mitglieder wählen Leitung und erstmals eine Stellvertretung

Versammlung der DRK Besuchs- und Therapiehunde: Mitglieder wählen Leitung und erstmals eine Stellvertretung

Beitrag teilen

Am Samstag, dem 05. Februar, fand im Bürgerhaus Braunshardt die diesjährige Versammlung der Besuchs- und Therapiehunde Teams des DRK Braunshardt statt. Neben den Mitgliedern der Therapiehunde waren auch der Vorstand sowie Heike Hofmann (Mitglied des hessischen Landtags), Ralf Möller (Bürgermeister der Stadt Weiterstadt) und Doris Hofmann (Mitglied der Stadtverordnetenversammlung) eingeladen.

Holger Mischlich begrüßte neben den aktiven und in der Ausbildung

befindlichen Teams zudem Johannes Oeler (1. Vorsitzender DRK Braunshardt) und Ulrich Drzastwa (Beisitzer im DRK Vorstand). Aus zeitlichen Gründen war es den restlichen Mitgliedern des Vorstandes sowie den „Ehrengästen“ leider nicht möglich an der Versammlung teilzunehmen.

Die Besuchs- und Therapiehunde Teams können trotz der anhaltenden Pandemie auf ein ereignisreiches und aktives Jahr zurückblicken. Im Sommer erteilte der DRK Landesverband Hessen die Freigabe, dass die Besuchsdienste unter diversen Voraussetzungen wieder aufgenommen werden dürfen. Die Umsetzung dafür war kein großes Hindernis, so dass im Juli die ersten Besuchsdienste starten konnten. Zum Ende des Jahres konnten auf 38 Besuchsdienste sowie auf knapp 877 Dienststunden zurückgeblickt werden. „Darauf kann jeder Einzelne der Mitglieder stolz sein“ so Holger Mischlich. Er selbst ist dankbar und froh darüber eine so tolle Gruppe zu haben. Bürgermeister Ralf Möller hielt sein Versprechen und sorgte im Jahr 2021 dafür, dass die Ausbildung neuer Teams aus dem Etat der Auflösung der Freiwilligen Feuerwehr Braunshardt mit 1.600 Euro bezuschusst werden konnte. Heike und Doris Hofmann unterstützen aktiv den Antrag der Besuchs- und Therapiehunde in der Stadtverordnetenversammlung auf Erlass der Hundesteuer für aktive Therapiehunde. Die endgültige Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung steht noch aus. „Alle drei haben sich im vergangenen Jahr sehr für uns und unsere Arbeit eingesetzt, was für uns keine Selbstverständlichkeit ist“ so Mischlich.

Zudem stand die Wahl der Leitung und erstmals einer Stellvertretung der Besuchs- und Therapiehunde an. Einzig als Leitung stand Holger Mischlich zur Verfügung, welcher in seinem Amt einstimmig bestätigt wurde. Für die Wahl der Stellvertretung wurden Zina Berhard und Klaus-Peter Raacke vorgeschlagen. Klaus-Peter Raacke bedankte sich für die Nominierung, lehnte diese aber ab, da in seinen Augen ein ausgebildetes und aktives Team diese Position innehaben sollte. Daher stand nur Zina Berhard zur Wahl, welche von den Mitgliedern mit 7 Ja-Stimmen und 3 Enthaltungen gewählt wurde. Somit werden die Besuchs- und Therapiehunde erstmals von einer Doppelspitze geführt. „Da in den letzten und auch kommenden Jahren die Arbeit nicht weniger wird, ist es an der Zeit die Arbeit auf zwei Köpfe zu verteilen, um den Aufgaben gerecht zu werden“ so Holger Mischlich und beglückwünschte seine neue Stellvertretung in ihrem Amt. 

Euer DRK Braunshardt